Display-Manager

Der X Display Manager (wiki) ist für den grafischen Anmeldebildschirm (greeter) erforderlich. Die meisten Display-Manager vereinen den greeter und das X-Display, bei anderen wie z.B. LightDM (ubuntu) wird ein separater greeter benötigt.

Das XDMC-Protocol (wiki) zur remote-Anmeldung hat heute keine Bedeutung mehr. Da das XDMCP weder verschlüsselt noch komprimiert, sollte für die X-Kommunikation besser ein SSL Tunnel (ssh -X) verwendet werden.

Es gibt diverse Display Manager – siehe Display Manager (ubuntu) – von denen aber nur die folgenden aktuell eine Bedeutung haben.

LightDM

Mit dem Paket LightDM wird der LightDM (freedesktop) Display-Manager installiert, der benötigt noch einen greeter, hierfür empfiehlt sich das Paket lightdm-webkit-greeter.

Sofern der leichte Medienbruch zw. Anmeldung und Desktop-Umgebung nicht stört, kann der LightDM (ubuntu) Desktop Manager auch als schlanke Lösung für GNOME Shell und Cinnamon Desktop empfohlen werden.

Mit dem lightdm-webkit-greeter wird das Standard-Theme von Ubuntu installiert, alternativ kann man sich auch einen eigenen Theme erstellen oder einen der bei github suchen: LigthDM WebKit Themes bei github.

Zu tun

In 15.10 funktioniert das lightdm-webkit-greeter Paket nicht so wirklich. Man muss es mit irgendwelchen anderen Paketen installieren. Welche Pakete das sind weiß ich nicht. Ich merke nur, dass es mal funktioniert und mal auch nicht.

Nachdem man Ubuntu komplett installiert hat, funktioniert auch der WebKit-Greeter, räumt man aber etwas auf und löscht die Pakete mit dem Ubuntu-Schlonz, dann funktioniert der Greeter nicht mehr.

In den LOGs (/var/log/lightdm/) sehe ich, dass da noch was ziemlich buggy zu sein scheint. Z.B. wird ein LOG-Ordner unter /var/log/lightdm/<user-name> angelegt. Der Greeter selber versucht dann aber unter /var/lib/lightdm/ seine Daten abzulegen, was am Ende scheitert. Mit dem Versuch:

mkdir -p /var/lib/lightdm
chown lightdm:lightdm /var/lib/lightdm

Bin ich zwar etwas weiter gekommen, es kommt zu keinem Abbruch mit Fehler mehr, aber ich sitze immernoch vor einem dunklen Bildschirm. Ich gebe das an dieser Stelle auf. Mir scheint das Paket einfach nur Buggy zu sein, siehe launchpadlightdm-webkit-greeter. In Ubuntu 15.04 wird Version 0.1.2 genutzt, die ist von 2012. Inzwischen gibt es volle Versionsnummern, z.B 1.0.0 vom Oktober 2015 und 2.0.0 vom Jan. 2016. Davon hat es aber bisher keine Version in eine Ubuntu-Distro geschafft. Selbst in 16.04 (xenial) ist momentan (03/2016) noch Version 0.1.2 aus 2012 drin.

Ein Upgrade erscheint ohnehin angebracht, da erst die neuen Versionen GTK 3 verwenden, damit funktioniert vieles nicht, auch die Themes von GitHub sind meist nur gegen die aktuelleren Versionen getestet.

SDDM

Mit dem Paket sddm wird der Simple Desktop Display Manager installiert. SDDM (github) ist der KDM (wiki) Nachfolger. Wer eine KDE Desktop Umgebung nutzt (z.B. Kubuntu), der sollte SDDM (wiki) als Display-Manager verwenden.

GDM

Mit dem Paket gdm wird der GNOME Display Manager (GDM) installiert. GDM (ubuntu) empfiehlt sich, wenn man die GNOME Shell oder Cinnamon Desktop verwendet.

chooseDM

In dem ${SCRIPT_FOLDER} Ordner befindet sich ein Skript, mit dem ein Display-Manager ausgewählt werden kann:

$ sudo -H ./scripts/desktop_system.sh chooseDM